Weißt du eigentlich, was SEO ist? Ja klar, ist ja in aller Munde wirst du sagen. Weißt du aber auch, was alles dazu gehört? An dieser Stelle werde ich immer wieder damit konfrontiert, das SEO zum großen Teil auf Keywords reduziert wird. Da mich das immer wieder ärgert, gibt es hier heute eine Zusammenstellung, was für MICH zu SEO gehört.

Zielgruppe / Wunschkunde

Bevor es mit irgendeiner SEO Maßnahme losgeht muss klar sein: Wen willst du erreichen? Mit wem möchtest du zusammenarbeiten? Wer passt zu mir oder auch: Zu wem passe ich? Das kommuniziere ich immer ganz klar bevor ich mit einem Kunden ein Projekt starte! Ich möchte dadurch vermeiden, dass Zeit und Geld unnötig verbraucht werden. Wenn die Zielgruppe nicht klar definiert ist, setzt das Projekt SEO an dieser Stelle an – wir erarbeiten deine Zielgruppe und schaffen damit die Basis für SEO (aber auch für all deine anderen Maßnahmen: Anzeigen, Auftritt, Netzwerke, Kontakte….).

Ziele

Du hast genau festgelegt bzw. erarbeitet, wer die Menschen sind, denen du helfen möchtest? Dann geht es einen Schritt weiter: Jetzt geht es darum festzuhalten, welche Ziele du mit dieser Personengruppe erreichen willst! Das können die verschiedensten Dinge sein wie Top-Platzierung in den Suchmaschinen, Traffic, Umsatzsteigerung, Bekanntheit… Nur, wenn du sie im Vorfeld definierst wirst du deine Erfolge später messen können. Und darum starten wir doch das Projekt: Um uns darüber zu freuen, dass du mehr Menschen erreichst und sichtbar wirst!

Ranking Faktoren

Wie oben schon erwähnt, bekomme ich immer wieder den Wunsch nach einer Keyword Recherche. Für mich ergibt sich dann immer wieder die Situation, dass ich unglaublich viel erklären muss. Erklären, dass das Ranking einer Website nicht allein durch Keywords bedingt wird. Versteht mich nicht falsch, sie gehören definitiv dazu (und bekommen gleich noch ihren „Auftritt“). Das Ranking ergibt sich aus einer unglaublich langen Liste, die noch dazu nicht alle bekannt sind… Einige davon sind:

 

  • Der Content: Qualitativ hochwertige, informative Inhalte mit Antworten auf die Fragen deiner Leser. Sprichst du die „Sprache“ deiner Leser?
  • Keywords: In Maßen und an den notwendigen Stellen platziert, helfen sie der Suchmaschine, den Inhalt des Beitrages korrekt auszuspielen
  • Benutzerfreundlichkeit: Wichtig für deine Besucher! Beeinflusst dadurch deren Verweildauer auf deiner Website und ist somit ein Signal für die Suchmaschinen
  • Links: Die Verlinkung einer Website ist ein wichtiger Faktor und beeinflusst z.B. Verweildauer und Bekanntheit
  • Technik: Hier geht es um Ladezeit, Responsive, Hosting, Sicherheit…
  • Social Media: Ganz klar – Bekanntheit „von außen“

Gestaltung / Branding

Die Gestaltung deines gesamten Auftritts (online wie offline) arbeitet für dich! Fühlt sich deine Zielgruppe durch dein Branding angesprochen? Triffst du den Nerv deiner Wunschkunden? Das kannst du durch die Auswahl eines passenden Themes beeinflussen und natürlich durch dein Branding (Logo, Farben, Schriften).

Technik

Die liebe Technik – ein Thema, mit dem sich viele Menschen nicht soooo gern befassen. Dennoch sollte man sich einmal damit auseinandersetzen und ein paar Grundlagen schaffen. Diesen Schritt gleich anzugehen erspart einem oft viel Zeit und Nerven im Nachhinein. So ist die Auswahl des passenden Webhosters immer wieder eine entscheidende Maßnahme. Immer wieder rate ich dazu, nicht einfach nur das erstbeste (billigste) Angebot zu nutzen. Schaut euch bitte unbedingt an, was genau in dem Angebot enthalten ist. Ich habe selbst einen Umzug mit meiner Website hinter mir – die Ladezeiten waren so unglaublich, dass kein Weg daran vorbeiführte. Die richtige Entscheidung gleich beim Start einer Website erspart einem das.

Oft bekomme ich auch die Frage, warum eine Website bei Google nicht gefunden wird. Hier geht es darum, die Indexierung zu ermöglichen oder zu beschleunigen.

Plugins bedeuten oft Fluch und Segen – sie können unglaublich viel (es gibt für alles ein Plugin), manchmal bereiten sie einem auch große Probleme. Dann geht es darum herauszufinden, wer der „Übeltäter“ ist und wie man die Situation retten kann.

Logik / Struktur

Der Aufbau der Website beeinflusst wieder einmal das Verhalten deiner Besucher und damit deren Verweildauer. Ist die Seite logisch aufgebaut? Findet sich der Besucher sofort zurecht? Führen Navigation und Verlinkung zum gewünschten Ziel, der Antwort auf die Suchanfrage?

Hier bekommen auch die Metadaten ihren Auftritt: Diese erscheinen als Antwort auf eine Anfrage in den Suchergebnissen. Sie „bewerben“ deine Seite, indem sie mit einem sinnvollen, informativen Text den Besucher einladen, genau dieses Suchergebnis anzuklicken.

Inhalte

Alle Inhalte deiner Website nehmen Einfluss auf das Ranking der Website: Nur wenn die Texte Antworten auf die Fragen der Besucher geben, werden sie die Seite als hilfreich und informativ ansehen. Nur dann bleiben sie länger auf deiner Seite und kommen sogar wieder. Auch die Bilder gehören dazu – sie beeinflussen sowohl die Ladezeit, als auch den optischen Eindruck der Seite. Passen die Bilder zu den Inhalten? Lockern sie die Seite auf? Sind sie komprimiert und mit Metadaten versehen?

Umfeld

Hier geht es um die Bekanntheit deiner Seite: Ist sie gut “vernetzt”? Gibt es hochwertige Backlinks? Gibt es zu deinem Unternehmen gehörende Social-Media-Profile? Einen Youtube-Kanal? Einen Podcast? Ein Pinterest-Profil?

Statistik

Die Statistik hilft dir dabei festzustellen, wie deine Website besucht wird: Von wem, wie häufig, wie lange etc. – die Search Console informiert dich auch über Suchbegriffe, welche zu deiner Seite geführt haben. Noch mehr Informationen bekommst du über Google Analytics: Achte aber unbedingt darauf dieses Tool rechtskonform einzubinden!

Recht

Meines Erachtens gehört auch das Thema Recht zu SEO: Nur eine Website, die sich an die notwendigen Regeln hält, bekommt das Vertrauen der Besucher! Überlege mal, was für ein Gefühl das ist, wenn man auf eine Website kommt und die erste Meldung ist: “Diese Verbindung ist nicht sicher”…

Denke unbedingt daran, Impressum und Datenschutz zu integrieren. Diese Seiten sollten von jeder Seite aus mit einem Klick erreichbar sein – also am besten gleich in das Footer-Menü packen.

Achte darauf, nur DSGVO-konforme Plugins zu verwenden! Du glaubst gar nicht, wie viele Plugins im Hintergrund Daten sammeln. 
Und dann ist da noch das aktuelle Thema mit dem Cookie Banner. Mittlerweile muss bei jeder Art von Tracking ein Opt-In ermöglicht werden. Das heißt, das erst getrackt werden darf, nachdem der Besucher deiner Website ausdrücklich zugestimmt hat.

Barbara Virtuelle Assistentin

Hej!

Ich bin Barbara und selbstständige Virtuelle Assistentin für deine Website und ihre Optimierung.

Freut mich sehr, dass du hier bist!

Newsletter:

Hier kannst du meinen Newsletter abonnieren und bekommst außerdem Zugang zu meiner Freebie-Bibliothek!

Anmeldung Newsletter

Nur unter Berücksichtigung all dieser Punkte ist SEO für mich eine Runde Sache. Genauso gehe ich an die Projekte mit meinen Kunden heran – nicht nur eine Keyword Recherche und das war’s, sondern ein Anspruch, der weit darüber hinaus geht:

Sichtbarkeit durch Website, SEO + eine große Idee!

Wenn du wissen möchtest, welche Tools und Anbieter bei mir zum Einsatz kommen, kannst du es auf der Seite Tipps und Tools nachlesen…

Deine Website braucht einen Check? Ich helfe dir gern dabei! Schau doch mal bei SEO-Check vorbei – dort findest du alle Informationen dazu.

Oder willst du dich selbst um die Optimierung deiner Website kümmern? Dann hilft dir der „Start mit SEO Onlinekurs“ dabei, in das Thema Suchmaschinenoptimierung einzusteigen.